PolishGermanEnglish

Mit Besuch im 4-Kuppel-Pavillon

Mai 25, 2022

An diesem Tag besuchen wir das neu eröffnete „Museum für zeitgenössische Kunst in Wrocław“, das sich im restaurierten historischen Vier-Kuppel-Pavillon befindet.

Der Bau wurde zwischen August 1912 und Februar 1913 von der Firma Schlesische Beton Baugesellschaft nach Plänen von Hans Poelzig ausgeführt. Im Innenhof des Pavillons befand sich ein Brunnen mit einer Skulptur des Bildhauers Professor Robert Cooper Breslau, Darstellung der griechischen Göttin Athene. Im Vier-Kuppel-Pavillon konnte die Öffentlichkeit die historische Ausstellung vom 20. Mai bis 26. Oktober besuchen. In 56 Räumen wird die Geschichte von Kriegen, Kämpfen mit dem Sieger bei Leipzig und bedeutenden Persönlichkeiten präsentiert. In der größten Nordkuppel befindet sich ein Teil, der der Geschichte Breslaus während der Napoleonischen Kriege gewidmet ist, zusammen mit dem Original des Aufrufs von Friedrich Wilhelm III. von 1813 „An mein Volk“, der zum Kampf gegen Napoleon aufrief.

Seit 2006 steht der Pavillon auf der UNESCO-Welterbeliste und wurde dort zusammen mit der angrenzenden Jahrhunderthalle eingetragen. Derzeit beherbergt der Pavillon eine Zweigstelle des Nationalmuseums in Wrocław – das Museum für zeitgenössische Kunst. Das restaurierte historische Gebäude beherbergt eine Sammlung zeitgenössischer polnischer Kunst mit Werken der herausragendsten Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und des beginnenden unseres Jahrhunderts. Die Ausstellung umfasst unter anderem Werke von Magdalena Abakanowicz.

Der Eingang zum Gebäude ist beeindruckend! Das Interieur ist beeindruckend! Helle, geschmackvoll eingerichtete Innenräume fallen ins Auge und beeindrucken durch ihre Monumentalität. Ein modernes Ankleidezimmer, ausgestattet mit der neuesten Technik … rechts unter einer riesigen Kuppel – ein Buchladen mit Publikationen zu Kunst und Architektur, geradeaus – ein Eingang zu einem riesigen überdachten Innenhof mit einem Café. Moderne Designer-Möbel und Lounge-Sets laden Sie ein, sich bei einem Breslauer Kaffee im Etno Cafe zu entspannen. Vom Innenhof aus können wir nun einzelne Pavillons mit Sammlungen zeitgenössischer Kunst frei besuchen.

Die Galerie ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Audioguides können vor Ort ausgeliehen werden.

Eintrittspreise für die Dauerausstellung
Regulär: 20 PLN
Ermäßigt: 15 PLN
Familie: 15 PLN / Person
Gruppe: 10 PLN / Person
Freikarte für Kinder bis 7 Jahre

Aus unserem Blog

MEHR LESEN

Mit dem Dampfer auf der Oder…

Mit dem Dampfer auf der Oder…

Das schöne Wetter nutzend, unternehmen wir heute eine wunderschöne Kreuzfahrt auf der Oder auf dem leistungsstarken Passagierschiff "Wratislavia". Das Schiff fährt von Bulwar K. Dunikowski ab. Gut gelaunt begrüßt die Crew alle Passagiere an Bord des Schiffes. Es ist...

mehr lesen
Besuch in der Breslauer Brauerei

Besuch in der Breslauer Brauerei

Heute testen wir das Wrocławer Bier der Brauerei „100 Mostów“ in der ul. Jana Długosza 2.Die Brauerei liegt zwar abseits der Touristenpfade – aber ein Besuch lohnt sich! In der Nähe der ehemals größten Breslauer „Piasten-Brauerei“ gelegen – heute ist sie der Stolz...

mehr lesen